Building Bridges Building Bridges

Building Bridges›› Berliner Konzerte



© Roger Mastroianni

Biografie

Von der New York Times für sein “offenbarendes” und vom Toronto Star für sein “technisch makelloses, poetisch inspirierendes und immens sicheres” Spiel gelobt, hat Jiayan Sun bereits zahlreiche Konzerte in Nordamerika, Europa und Asien gegeben. Er tritt regelmäßig mit führenden Klangkörpern auf, u. a. mit dem Cleveland und Hallé Orchestra, dem Chinesischen und dem irischen RTÉ Nationalen Symphonieorchester, dem Fort Worth und Toledo Symphony Orchestra sowie dem Toronto und Aspen Concert Orchestra. Zudem leitete er die Meininger Hofkapelle vom Klavier aus. Dabei arbeitet er mit renommierten Dirigenten wie Sir Mark Elder, Michail Jurowski, Stefan Sanderling, Leon Fleisher und Xincao Li. Auf vielen großen Bühnen war er zu Gast, so in der Carnegie Hall und dem Lincoln Center in New York, der Severance Hall in Cleveland, dem Großen Saal des Konservatoriums Moskau, der National Concert Hall in Dublin, der Leeds Town Hall, dem Beethoven-Haus in Bonn, der Beijing Concert Hall und der Taipei National Concert Hall. Die Konzerte wurden bei der BBC, RTÉ, bei China Central Television und vielen klas-sischen Radiostationen in ganz Nordamerika übertragen.

Jiayan Sun wurde mit vielen Preisen bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. So erhielt er den Dritten Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb in Leeds, den Zweiten Preis in Dublin und den Vierten und Publikumspreis in Cleveland sowie den Ersten Preis bei der ersten Ausgabe der CCC Toronto International Piano Competition. Zudem wurde er als “Sylff Fellow” von der Tokyo Foundation ernannt und gehört zur Riege der Young Artist des Center for Musical Excellence.

Die Interpretation auf historischen Instrumenten und die Beschäftigung mit historisch informierter Aufführungspraxis spielen eine große Rolle in Jiayan Suns musikalischem Wirken. Wichtige jüngste Auftritte umfassen seine von Kritikern hochgelobte Interpretation von Beethovens 5. Klavierkonzert mit dem American Classical Orchestra in der Alice Tully Hall sowie Klavierabende im Westfield Center for Historical Keyboard Studies an der Cornell University und an der Juilliard School. 2014 gab er eine Reihe von Rezitalen in Erinnerung an die 300. Jahrestag der Geburt Carl Philipp Emanuel Bachs am Klavichord, dem Cembalo und dem Fortepiano. Cembalo studierte Jiayan Sun bei Lionel Party und Fortepiano bei Malcolm Bilson und Audrey Axinn.

Jiayan Sun wurde 1990 im chinesischen Yantai in der Provinz Shandong geboren und studierte am zentralen Konservatorium in Peking bei Jin Zhang, bevor er 2006 in die USA zog, um an die Pre-College-Abteilung der Juilliard School zu Victoria Mushkatko zu wechseln, wo er 2008 mit Auszeichnung abschloss. 2012 und 2014 erhielt er den Bachelor- und Mastergrad. Als Doktorand führt er seine Studien an der Juilliard School unter Yoheved Kaplinsky und Stephen Hough fort, mit zusätzlichen Kursen bei Richard Goode und Robert Levin. Jiayan Sun tritt regelmäßig an der Juilliard School auf und nahm am jährlichen ChamberFest und dem Focus! Festival teil. Zudem war er zu Gast beim Aspen und Saratoga Music Festival, beim Verbier Festival, bei PianoTexas und beim Pianofest on Long Island. Sein Interesse an Komposition führte ihn zu Studien beim Komponisten Philip Lasser. Seine Werke sind bereits bei Konzerten an der Juilliard School aufgeführt worden. Weitere Informationen finden Sie unter jiayansunpianist.com.

Programm

C. P. E. Bach: Sonate Nr. 1 D-Dur, von Klavier-Sonaten und freie Fantasien nebst einigen Rondos fürs Fortepiano, für Kenner und Liebhaber, Sechste Sammlung, Wq. 61 No. 2

Beethoven: Sonate Fis-Dur op. 78
Adagio cantabile – Allegro ma no troppo. – Allegro vivace


Janáček: 1.X.1905 (Von der Straße – 1. Okt. 1905)
Vorahnung (Předtucha) – Con moto – Tod (Smrt) – Adagio

Ravel: Sonatine
I. Modéré
II. Mouvement de Menuet
III. Animé

Busoni: Kammer-Fantasie über Bizets ‘Carmen’, BV 284 (Sonatine Nr. 6)

Bartók: Sonate, Sz. 80
Allegro moderato
Sostenuto e pesante
Allegro molto



Konzerte

04.03.18 - Brüssel (BE) - 11:00 Uhr
07.03.18 - Berlin (DE) - 20:00 Uhr
08.03.18 - Marbach (DE) - TBA
10.03.18 - Ittingen (CH) - 18:00 Uhr
This biography is to be reproduced without any changes, omissions or additions, unless expressly authorized by artist management.


Impresariat Simmenauer GmbH : Kurfürstendamm 211 : D-10719 Berlin : Tel. +49-30-414 781 710 : Fax +49-30-414 781 713
 
Streichquartett
Ensemble
Violine
Violoncello
Mandoline
Gesang
Klarinette
Klavier
Projekte