Martina Gedeck

Für Film, Fernsehen und Theater Anfragen
Kirsten Vagiannis: t: +49 (0)30 820 96 470 k.vagiannis@gmail.com
„Umrahmt von Musik tritt Sprache klarer hervor, umrahmt von Sprache leuchtet Musik tiefer auf. Herz und Verstand werden in schönem, sich abwechselndem Gleichmaß angesprochen und belebt, kurz: Das eine gibt dem anderen eine Bühne.”
Martina Gedeck, Concerti, September 2018
Zur Biografie
Kontakt Eleonore Wrobel

Biografie

Martina Gedeck gehört zu Deutschlands profiliertesten und beliebtesten Schauspielerinnen. Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Universität der Künste Berlin. Ihr Theaterdebut gab sie am Frankfurter Theater am Turm, es folgten Engagements in Hamburg, Basel und Berlin. Gleichzeitig begann sie ihre Karriere als Filmschauspielerin.

Die Filmbranche feierte sie mit nahezu allen bedeutenden Filmpreisen vom Adolf-Grimme Preis bis zum Stern auf dem Boulevard der Stars. Vor allem ihre Darbietung in „Bella Martha“, dem Oscar-prämierten Film „Das Leben der Anderen“ und dem Oscar-nominierten „Der Baader- Meinhof Komplex“ katapultierte sie in die Liga der internationalen Großproduktionen, wo sie an der Seite von Matt Damon, Jeremy Irons oder Helen Mirren spielte. Zuletzt brillierte Martina Gedeck in der österreichischen Literaturverfilmung „Die Wand“, mit Klaus Maria Brandauer in „Die Auslöschung“, im „Nachtzug nach Lissabon“ mit Jeremy Irons, in „Am Hang“, in dem mehrfach ausgezeichneten Fernsehspiel „Das Ende der Geduld“ und 2015 in den Kinofilmen „Anne Frank“ und „Gleissendes Glück“.

Martina Gedeck ist Mitglied der Europäischen Filmakademie, der Deutschen Filmakademie, der Akademie der Darstellenden Künste sowie Trägerin des Bayerischen Verdienstordens und des Chevalier des Arts et des Lettres.
Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert abzudrucken. Auslassungen und Veränderungen sind nur nach Rücksprache mit der Agentur gestattet.
Kontakt: Eleonore Wrobel

Bilder

Programm

2019 / 2020
Mein Herz – Aufbruch in die Moderne
mit Martina Gedeck (Stimme), David Adorján (Violoncello)
Ein Else Lasker-Schüler Abend zu ihrem 150sten Geburtstag – von Stephan Barbarino
18. – 24. November 2019

Auszüge aus dem Briefroman „Mein Herz“ sowie Gedichte, die Else Lasker-Schüler bis zur Emigration 1933 geschrieben hat und Werken von Widmann, Schulhoff, Henze, Glière, Bloch, Bartók, Kodály und Ravel sowie eigenen Improvisationen.

Bartók: Wiegenlied, Kissentanz und Arabischer Gesang aus: 44 Duos für zwei Violinen Sz 98
Bloch: Nigun aus Baal-Shem Suite
Glière: Berceuse aus Acht Stücke für Violine & Violoncello op. 39
Henze: Poco allegretto und Vivace aus: Serenade für Violoncello solo
Kodály: Allegro serioso, non troppo aus: Duo für Violine und Violoncello op. 7
Ravel: Très vif und Lent aus: Sonate für Violine und Violoncello
Schulhoff: Zingaresca. Allegro giocoso aus: Duo für Violine und Violoncello
Widmann: Valse bavaroise aus 24 Duos für Violine und Violoncello

Termine

19.05.2019
19:00 Uhr
Duisburg, DE / Mercatorhalle im CityPalais
Avi Avital, Martina Gedeck, David Adorján, Stephan Barbarino
26.05.2019
11:15 Uhr
Zürich, CH / Tonhalle Maag
Avi Avital, Martina Gedeck, David Adorján
29.05.2019
19:00 Uhr
Hamburg, DE / Hauptkirche St. Nikolai
Martina Gedeck, Matthias Brandt, Studierende der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch
22.06.2019
19:30 Uhr
Bad Harzburg, DE / Bündheimer Schloss
Martina Gedeck, Sebastian Knauer

Videos

Operntrailer "Violetter Schnee", Staatsoper unter den Linden Berlin, 2019

Kontakt

Eleonore Wrobel
t: +49 (0)30 414 781 725
f: +49 (0)30 414 781 713