Saleem Ashkar

Klavier

„Alle Beethoven-Sonaten zyklisch aufzuführen hat mein Leben verändert. Man fängt an, Verbindungen zu suchen; man braucht zwei Jahre, um sich der Klangsprache zu nähern. Ich habe Verbindungen gefunden, die sich über alle Sonaten hinziehen. Pablo Picasso hat das gut ausgedrückt: Ich suche nicht – ich finde.”
Saleem Ashkar, Osnabrücker Zeitung, August 2016
Zur Biografie
Kontakt Katja Hippler-Gromis

Biografie

Der in Berlin lebende israelisch-palästinensische Pianist Saleem Ashkar ist in Nazareth geboren und aufgewachsen. Er studierte in Europa und machte sein New Yorker Carnegie Hall Debut im Alter von 22 Jahren unter Daniel Barenboim - seitdem gilt er als einer der interessantesten Pianisten seiner Generation.
Er arbeitet regelmäßig mit Dirigenten wie Riccardo Chailly, Christoph Eschenbach, Zubin Mehta, Riccardo Muti und Daniel Barenboim und mit vielen der führenden Orchester der Welt, u.a. mit den Wiener Philharmonikern, der Staatskapelle Berlin, der Filarmonica della Scala, dem Concertgebouw Amsterdam, dem London Symphony Orchestra, dem Leipziger Gewandhaus, dem NDR Hamburg, dem DSO und dem Konzerthausorchester in Berlin, der Accademia Santa Cecilia in Rom und dem Mariinsky Orchester St. Petersburg. Er spielt in Serien und Konzertsälen wie dem Concertgebouw, der Wigmore Hall, dem Mozarteum Salzburg, und dem Wiener Musikverein, sowie bei den Festivals in Salzburg, den BBC Proms, in Luzern, Ravinia, Rison, Menton und dem Ruhr Klavier Festival.
„Er erfasst genau die richtige Balance von Klarheit, Schnelligkeit des Anschlags, Poesie und Elan: jede Note leuchtet mit sonnenreflektierender Klarheit, während die Finale voran wirbeln.”Jessica Duchen, BBC Music Magazine, October 2014
Saleem Ashkar widmet sich intensiv Recitals und Kammermusik, eine langjährige musikalische Partnerschaft verbindet ihn u.a. mit Nikolaj Znaider. Sein aktueller Schwerpunkt liegt auf Gesamtzyklen der Beethoven-Sonaten, nach seiner Idee veranstaltet vom Konzerthaus Berlin in 2016/17, sowie in Israel, Prag, beim Morgenland Festival Osnabrück und in Duisburg.

Höhepunkte der Saison 2018/19 sind u.a. Konzerte mit dem Orchestre de la Suisse Romande, dem Konzerthausorchester Berlin und dem Bournemouth Symphony Orchestra, sowie eine Japan-Tournee und Recitals u.a. beim Rheingau-Festival, in der Elbphilharmonie und im Bonner Beethovenhaus.

Neben seiner gerade entstehenden Gesamtaufnahme aller Beethoven-Sonate, umfassen seine CD-Produktionen für DECCA Aufnahmen beider Klavierkonzerte von Mendelssohn mit Riccardo Chailly und dem Leipziger Gewandhausorchester, sowie Beethovens 1. und 4. Klavierkonzert mit dem NDR-Sinfonieorchester unter der Leitung von Ivor Bolton; für EMI nahm er eine CD mit Mozart, Schubert und Brahms-Sonaten auf. Als Botschafter des „Music Fund“ unterstützt Saleem Ashkar Musiker und Musikschulen in Entwicklungsländern und Krisengebieten.

2018 / 2019
Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert abzudrucken. Auslassungen und Veränderungen sind nur nach Rücksprache mit der Agentur gestattet.
Kontakt: Katja Hippler-Gromis

Bilder

Programm

2019 / 2020
Präludien

Johann Sebastian Bach:

Präludium zur Englischen Suite Nr. 2 BWV 807

Präludium (Ouverture) zur Partita Nr. 4 BWV 828

Präludium C-Dur BWV 846 aus dem Wohltemperierten Klavier, Bd 1

Präludium F-Dur BWV 856 aus dem Wohltemperierten Klavier, Bd 1

Präludium d-moll BWV 875 aus dem Wohltemperierten Klavier, Bd 2

Präludium fis-moll BWV 883 aus dem Wohltemperierten Klavier, Bd 2

Präludium G-Dur BWV 884 aus dem Wohltemperierten Klavier, Bd 2

Präludium g-moll BWV 885 aus dem Wohltemperierten Klavier, Bd 2

Messiaen:

Préludes pour piano (I, II, V, VIII)

Debussy:

12 Préludes (Livre I)

Beethoven - Boulez

Beethoven: Sonate für Klavier Nr. 3 C-Dur op. 2 Nr. 3

Boulez: 12 Notations

Beethoven: Sonate für Klavier Nr. 30 E-Dur op. 109

Boulez: Incises pour piano

Beethoven: Sonate für Klavier Nr. 31 As-Dur op. 110

Beethoven

2019/20 erscheint das 4. Album von Ashkars Beethoven-Gesamteinspielung für Decca. Das Programm:

Sonate für Klavier Nr. 9 E-Dur op. 14 Nr. 1

Sonate für Klavier Nr. 18 Es-Dur op. 31 Nr. 3

Sonate für Klavier Nr. 29 B-Dur op. 106 „Hammerklavier“

Saison als PDF

Termine

26.09.2018
20:00 Uhr
Duisburg Beeth. V, DE / Lehmbruck Museum
Saleem Ashkar

Diskografie

Beethoven: Piano Sonatas II
Ludwig van Beethoven
Piano Sonata No. 6 in F Major, Op. 10 No. 2
Piano Sonata No. 23 in F Minor, Op. 57 "Appassionata"
Piano Sonata No. 32 in C Minor, Op. 111

Beethoven: Piano Sonatas I
Ludwig van Beethoven
Piano Sonata No. 3 in C major, Op. 2 No. 3
Piano Sonata No. 5 in C minor, Op. 10 No. 1
Piano Sonata No. 14 in C-sharp Minor, Op. 27 No. 2 "Moonlight"
Piano Sonata No. 30 in E major, Op. 109

Mendelssohn: Piano Concertos Nos 1 & 2
Felix Mendelssohn-Bartholdy
Ruy Blas, Op.95 - Overture to Victor Hugo's play
A Midsummer Night's Dream, Op. 21: Overture
A Midsummer Night's Dream, Op. 61: No. 1 Scherzo
A Midsummer Night's Dream, Op. 61: No.5 Intermezzo
A Midsummer Night's Dream, Op. 61: No.7 Notturno
A Midsummer Night's Dream, Op. 61: Wedding March

Piano Concerto No. 1 in G minor, Op. 25
Piano Concerto No. 2 in D minor, Op. 40

Gewandhaus Orchester Leipzig
Riccardo Chailly - Conductor

Beethoven: Piano Concertos Nos 1 & 4
Ludwig van Beethoven
Piano Concerto No. 1 in C major, Op. 15
Piano Concerto No. 4 in G major, Op. 58

NDR Sinfonieorchester
Ivor Bolton - Conductor

Brahms - Mozart - Schubert
Wolfgang Amadeus Mozart
Piano Sonata No. 18 in D major, KV576

Franz Schubert
Piano Sonata in A minor, D784

Johannes Brahms
Variations and Fugue on a theme by G. F. Handel, Op. 24

EMI Classics, 2005


Videos

Begegnungen mit Beethoven
Beethoven Recital
Mozart Klavierkonzert Nr. 20 in d-Moll, KV466

Kontakt

Katja Hippler-Gromis
t: +49 (0)30 414 781 730
f: +49 (0)30 414 781 713