NEWS
Große Freude! Ab sofort vertreten wir Martina Gedeck (Rezitation)
Meldung ansehen
NEWS
Das neue Artemis Quartett: Welcome Suyoen Kim und Harriet Krijgh!
Meldung ansehen
NEWS
Nikolaj Szeps-Znaider: Neuer Chefdirigent des Orchestre National de Lyon ab 2020/21
Meldung ansehen
NEWS
Frankfurter Musikpreis 2019 geht an das Quatuor Ébène
Meldung ansehen
NEWS
Alexander Melnikov gewinnt Preis der Deutschen Schallplattenkritik
NEWS
Artemis Quartett steht vor Erneuerung
Meldung ansehen
NEWS
Nikolaj Szeps-Znaider in Residenz der Wiener Symphoniker als Solist und Dirigent
NEWS
Jonathan Biss übernimmt künstlerische Leitung des Marlboro Music Festival
NEWS
3sat zeigt Belcea Quartet mit Beethovens op. 131
Meldung ansehen
NEWS
Sharon Kam kuratiert die Kammermusikreihe des Prager Dvorak Festivals 2018
NEWS
Georg Nigl singt Papageno in der „Zauberflöte“ am Brüsseler Théâtre de La Monnaie
NEWS
Kammermusikfest Quatuor Ebène
Meldung ansehen
NEWS
Isabelle Faust im Porträt der Kölner Philharmonie
NEWS
Gidon Kremer Artist in Residence beim City of Birmingham Symphony Orchestra
NEWS
Arditti Quartet erhält den Gramophone Preis 2018 für Zeitgenössische Musik
NEWS
Alexander Melnikov in Residenz bei der Wigmore Hall, London (2018/2019)

Große Freude! Ab sofort vertreten wir Martina Gedeck (Rezitation)

Zur Zeit ist Martina Gedeck an der Staatsoper unter den Linden in Beat Furrers’ “Violetter Schnee” in der Rolle der Tanja zu erleben.
“…Martina Gedeck, die leicht stotternd auf die Verwehungen der Musik spricht. Kälte und Hunger dringend durch ihre Silben und enthüllen eine seltsam entrückte Erzählperspektive.”
Der Tagesspiegel, 15.01.2019

Link zur STAATSOPER BERLIN

 

Das neue Artemis Quartett: Welcome Suyoen Kim und Harriet Krijgh!

Das Artemis Quartett gibt Nachfolger von Anthea Kreston und Eckart Runge ab Juni 2019 bekannt: zum 30jährigen Bestehen des Artemis Quartetts im Jahr 2019 wird es zwei Neuzugänge geben.

Klicken Sie hier für weitere Informationen

Nikolaj Szeps-Znaider: Neuer Chefdirigent des Orchestre National de Lyon ab 2020/21

Frankfurter Musikpreis 2019 geht an das Quatuor Ébène

Der Frankfurter Musikpreis ehrt Persönlichkeiten, die durch ihr Wirken einen besonderen Beitrag für die internationale Musikszene und -kultur geleistet haben.

Das Kuratorium des Frankfurter Musikpreises lobt das Quatuor Ébène als herausragendes Ensemble, dessen elektrisierendes Spiel von Leidenschaft, absoluter Werktreue und gleichzeitiger Lust an der Improvisation geprägtist. Auch durch ihre mühelos erscheinende Grenzüberschreitung zum Jazz sei es den Musikern gelungen, dem Streichquartett als Königsklasse der Kammermusik verstärkt öffentliche Wahrnehmung, gefüllte Konzertsäle und ein spürbar verjüngtes Publikum zu bescheren.

Artemis Quartett steht vor Erneuerung

Gründungsmitglied Eckart Runge widmet sich neuen Aufgaben
Auch Anthea Kreston verlässt das Ensemble
Das Artemis Quartett bleibt im 30. Jahr seines Bestehens weiter aktiv

Klicken Sie hier für weitere Informationen

09.09.2018 12:20

3sat zeigt Belcea Quartet mit Beethovens op. 131

Die Aufzeichnung von Beethovens Streichquartett op. 131 im Wiener Konzerthaus, gespielt vom Belcea Quartet, zeigt 3sat am 09. September um 12:20 Uhr.

Link zu 3sat

Kammermusikfest Quatuor Ebène

Das Quatuor Ebène ist mit 3 Konzerten zu Gast im Prinzregententheater München

01.12.2018, 19:00 Uhr,  mit Danish String Quartet, Catriona McKay, Chris Stout

02.12.2018, 15:30 Uhr,  mit Lisa Batiashvili, Akiko Yamamoto, Shani Dilkua

02.12.2018, 20:00 Uhr, mit Martin Först

Link zu den Konzerten