Jerusalem Quartet

Streichquartett

Alexander Pavlovsky
Violine
Sergei Bresler
Violine
Ori Kam
Viola
Kyril Zlotnikov
Violoncello
„For each of us, it is different. Sometimes we come off stage and one of us will feel it was a great concert, while another will be unhappy. "
Ori Kam / Jerusalem Quartet, Februar 2018
Zur Biografie
Kontakte

Biografie

„Leidenschaft, Präzision, Wärme, eine Gold-Mischung: Das sind die Markenzeichen dieses exzellenten israelischen Streichquartetts.“ So die Einschätzung der New York Times über das Jerusalem Quartet. 1996 als junges, dynamisches Ensemble angetreten, haben die israelischen Musiker einen Reifeprozess durchlaufen, der ihnen jetzt erlaubt, auf ein breites Repertoire und eine entsprechende klangliche Tiefe zurückzugreifen, ohne dabei auf ihre Energie und ihre Neugier auf Neues zu verzichten, die sie stets antreibt.
Wie kaum ein anderes Ensemble bewahrt das Jerusalem Quartet die lebendige Tradition des Streichquartetts. Mit seinem warmen, vollen, beinahe menschlichen Klang und der Ausgewogenheit zwischen hohen und tiefen Stimmen hat das Ensemble seine innere Mitte gefunden. Das erlaubt es ihm, die Feinheiten im klassischen Repertoire herauszuarbeiten und sich gleichermaßen in sich gefestigt wie offen neuen Gattungen und Epochen zu widmen – und immer weiter nach vollkommener klanglicher Perfektion zu streben.

Das Jerusalem Quartet ist ein regelmäßiger und beliebter Gast auf den großen Konzertbühnen dieser Welt. Hohes Ansehen genießt es besonders in Nordamerika, wo das Quartett regelmäßig in Städten wie New York, Chicago, Los Angeles, Philadelphia, Cleveland und Washington, so wie bei dem Ravinia Festival auftritt. Aber auch in Europa trifft das Ensemble auf ein begeistertes Publikum und tritt in allen wichtigen Sälen sowie bei diversen Festivals wie der Schubertiade Schwarzenberg, dem Verbier Festival, Rheingau Musikfestival, den Salzburger Festspielen oder dem Schleswig Holstein Musikfestival auf.

Das Jerusalem Quartet nimmt exklusiv bei Harmonia Mundi auf. Seine Aufnahmen – im besonderen von Haydns Streichquartetten und Schuberts „Der Tod und das Mädchen“ – wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, wie dem Diapason d'Or oder dem BBC Music Magazine Award für Kammermusik. In 2018 veröffentlichte das Quartett zwei Alben, Dvoráks Streichquintett Op. 97 und das Streichsextett Op. 48, sowie die mit Spannung erwartete Aufnahme der Quartette von Ravel und Debussy. Im Frühling 2019 erschien ein einzigartiges Album, das die Jiddische Musik in Mitteleuropa zwischen den Weltkriegen und ihren weitreichenden Einfluss beleuchtet.
Die israelische Sopranistin Hila Baggio gesellte sich zum Ensemble, um eine Auswahl von Jiddischen Kabarett-Liedern aus dem Warschau der 1920er Jahre aufzuführen. Das Quartett hat den Komponisten Leonid Desyatnikov beauftragt, diese Lieder zu arrangieren, die in Jiddisch gesungen werden. Schulhoffs „Fünf Stücke für Streichquartett“ (1924) und Korngolds Streichquartett Nr. 2 (1937) vervollständigen das Programm.

Seit 2019 tourt das Quartett gemeinsam mit Hila Baggio europaweit mit dem Jiddischen Kabarett – so auch in der Saison 2020/21. Außerdem sind Auftritte mit dem Novus String Quartet in Deutschland und Japan geplant (mit dem Mendelssohn Oktett), sowie Konzerte mit Sharon Kam und Brahms’ Klarinettenquintett oder mit Elisabeth Leonskaja, die eine langjährige Partnerin des Quartetts ist. Weitere Highlights der kommenden Saison sind eine Frankreichtour im November 2020, eine Tour durch Bayern mit abschließendem Konzert in der Philharmonie Luxemburg im Januar 2021, eine Asientour inklusive einem Beethoven-Zyklus in der Suntory Hall in Tokio im Juni 2021 sowie Einladungen bzw. Wiedereinladungen ins Dortmunder Konzerthaus und in die Elbphilharmonie Hamburg.

2020 / 2021
Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert abzudrucken. Auslassungen und Veränderungen sind nur nach Rücksprache mit der Agentur gestattet.
Kontakte: Lenemarie Leukefeld, Ellen Bäuerle

Bilder

Programm

2022 / 2023
Programm I

Mozart: Streichquartett Nr. 21 D-Dur KV 575 “Veilchen Quartett” (Preußisches Quartett Nr. 1)
Prokofiew: Streichquartett Nr. 2 F-Dur op. 92 „Kabardinian“

***
Brahms: Streichquartett Nr. 1 c-moll op. 51 Nr. 1

Programm II: Romance

Mendelssohn: Streichquartett Nr. 4 e-moll op. 44 Nr. 2 MWV R 26
Webern: “Langsamer Satz” für Streichquartett
***
Tschaikowski: Streichquartett Nr. 1 D-Dur op. 11

Programm III: "Musik unter Gewaltherrschaft"

Prokofiew: Streichquartett Nr. 2 F-Dur op. 92 “über kabardinische Themen”
Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110
***
Bartók: Streichquartett Nr. 6 D-Dur Sz 114

Kaleidoscope | Kurzprogramm
Beethoven: Streichquartett Nr. 11 f-Moll op. 95 „Quartetto serioso“ – l. Allegro con brio 
Borodin: Streichquartett Quartett Nr. 2 D-Dur – lll. Notturno 
Bartók: Streichquartett Nr. 4 Sz 91 – lV. Allegretto pizzicato  
Debussy: Streichquartett g-Moll op. 10 – lll. Andantino, doucement expressif
Dvořák: Streichquartett Nr. 12 F-Dur op. 96 “Amerikanisches” – Finale. Vivace ma non troppo 
Beethoven: Streichquartett Nr. 1 F-Dur op. 18 Nr. 1 – ll. Adagio affettuoso ed appassionato 
Prokofieff: “Romeo und Julia” op. 64 a – Suite Nr. 1, arrangiert für Streichquartett von Ori Kam
Lecture Concert: The Turkish Connection

Eine 30-minütige Erkundung der türkischen Verbindung zwischen den letzten Sätzen von Haydns Streichquartett op. 76 Nr. 1 und Bartóks Streichquartett Nr. 5. Die Diskussion wird musikalische Beispiele beinhalten. Anschließend folgt dann die Aufführung von Bartóks 5. Streichquartett.

Lecture Concert: Debussys Streichquartett - Wie französisch ist es wirklich?

Diskutiert wird das Meisterwerk, das als eines der bahnbrechendsten Kompositionen der Französischen Musikgeschichte gilt. Die Diskussion wird erörtern, wie Debussy sich auf diverse internationale Quellen bezieht und mit musikalischen Beispielen verknüpft sein. Im Anschluss folgt die Aufführung des Werks.

Jiddisches Kabarett mit Hila Baggio
Von Warschau nach Amerika

Schulhoff: Fünf Stücke für Streichquartett
Lieder aus dem unglaublichen Fundus des Jiddischen Kabaretts aus dem Warschau der 1920er Jahre, in einer Bearbeitung von Leonid Desyatnikov mit der Sopranistin Hila Baggio.
***
Korngold: Streichquartett Nr. 2 Es-Dur op. 26

2021 / 2022

Diskografie

Béla Bartók: String Quartets
Béla Bartók
String Quartet No. 1 in A minor, Op. 7 Sz 40
String Quartet No. 3, Sz 85
String Quartet No. 5, Sz 102

Debussy - Ravel
Claude Debussy
String Quartet in G minor, Op. 10

Maurice Ravel
String Quartet in F major

Antonín Dvořák: String Quintet & String Sextet
Antonín Dvořák
String Quintet, Op. 97
String Sextet, Op. 48

Veronika Hagen - Viola
Gary Hoffman - Cello

Béla Bartók: String Quartets
Béla Bartók
String Quartet No. 2 in A minor, Op. 17 Sz 67
String Quartet No. 4 in C major, Sz 91
String Quartet No. 6 in D major, Sz 114

Beethoven: String Quartets Op. 18
Ludwig van Beethoven
String Quartet No. 3 in D major, Op. 18 No. 3
String Quartet No. 1 in F major, Op. 18 No. 1
String Quartet No. 2 in G major, Op. 18 No. 2
String Quartet No. 4 in C minor, Op. 18 No. 4

Smetana - Janácek
Bedrich Smetana
String Quartet No. 1 in E minor, "From my Life"

Leos Janácek
String Quartet No. 1, "Kreutzer Sonata"
String Quartet No. 2, "Intimate Pages"

Brahms: String Quartet & Clarinet Quintet
Johannes Brahms
String Quartet in A minor, Op. 51 No. 1
Clarinet Quintet in B minor, Op. 115

Sharon Kam - Clarinet

Shostakovich: String Quartets
Dmitri Shostakovich
String Quartet No. 1, Op. 49 in C major
String Quartet No. 4, Op. 83 in D major
String Quartet No. 6, Op. 101 in G major
String Quartet No. 8, Op. 110 in C minor
String Quartet No. 9, Op. 117 in E-flat major
String Quartet No. 11, Op. 122 in F minor

Schumann: Piano Quartet & Piano Quintet
Robert Schumann
Piano Quartet, Op. 47 in E-flat major
Piano Quintet, Op. 44 in E-flat major

Alexander Melnikov - Piano

Mozart: String Quartets Nos. 4, 7 & 22
Wolfgang Amadeus Mozart
String Quartet No. 4 in C major, K 157
String Quartet No. 17 in B-flat major, K 458, "The Hunt"
String Quartet No. 22 in B-flat major, K 589, "Prussian No. 2"

Haydn: String Quartets Op. 20/5, 33/3 & 76/5
Joseph Haydn
String Quartet, Op. 20 No. 5 in F minor
String Quartet, Op. 33 No. 3 in C major
String Quartet, Op. 76 No. 5 in D major

Haydn: String Quartets Op. 64/5, 76/2 & 77/1
Joseph Haydn
String Quartet, Op. 64 No. 5 in D major, "Lark"
String Quartet, Op. 76 No. 2 in D minor, "Fifths"
String Quartet, Op. 77 No. 1 in G major, "Lobkowitz"

Harmonia Mundi, 2008

Schubert: "Death and the Maiden" & "Quartettsatz"
Franz Schubert
String Quartet No. 13 in D minor, D 810, "Death and the Maiden"
Quartettsatz in C minor, D 703

Shostakovich: String Quartets Nos. 6, 8 & 11
Dmitri Shostakovich
String Quartet No. 6, Op. 101 in G major
String Quartet No. 8, Op. 110 in C minor
String Quartet No. 11, Op. 122 in F minor

Dvořák: String Quartet "American" & Piano Quintet
Antonín Dvořák
String Quartet,Op. 96 in F major, "American"
Piano Quintet, Op. 81 in A major

Stefan Vladar - Piano

Shostakovich: String Quartets Nos. 1, 4 & 9
Dmitri Shostakovich
String Quartet No. 1, Op. 49 in C major
String Quartet No. 4, Op. 83 in D major
String Quartet No. 9, Op. 117 in E-flat major

Tchaikovsky - Shostakovich
Peter Tchaikovksky
String Quartet No. 1, Op. 11 in D major

Dmitri Shostakovich
String Quartet No. 3, Op. 73 in F major

EMI, 2002

Beethoven - Ravel - Dvořák
Ludwig van Beethoven
String Quartet, Op. 18 No. 6

Maurice Ravel
String Quartet

Antonín Dvořák
String Quartet, Op. 96 in F major, "American"

CLASSICS LIVE, 2002

Videos

J. Brahms: String Quartet No 2 in A minor, Op. 51 No 2
W.A. Mozart: String Quartet K.421 in D Minor, Allegro moderato
Yiddish Cabaret | Jerusalem Quartet & Hila Baggio

Kontakt

Lenemarie Leukefeld
t: +49 (0)30 414 781 721
f: +49 (0)30 414 781 713
Ellen Bäuerle
t: +49 (0)30 414 781 712
f: +49 (0)30 414 781 713