Lisa Batiashvili

Violine

Artist in Residence bei den Berliner Philharmonikern 23/24
Zur Biografie
Kontakte
Herzlich Willkommen: Lisa Batiashvili

Wir freuen uns sehr anzukündigen, dass wir ab sofort das Generalmanagement von Lisa Batiashvili übernehmen. Die georgisch-stämmige deutsche Violinistin Lisa Batiashvili wurde über die letzten 27 Jahre von HarrisonParrott und Weigold & Böhm hervorragend betreut und hat sich enge und beständige Beziehungen zu einigen der weltbesten Orchester, Dirigenten und Solisten aufgebaut.

Als Agentur freuen wir uns auf den Austausch mit und zu Lisa Batiashvili und auf ihr weitreichendes Schaffen: sei es auf Tournee mit Orchestern, mit Kammermusik, ihr Engagement für die Lisa Batiashvili Foundation oder auch ihr kontinuierlicher Einsatz für ihre erste Heimat, Georgien.

Biografie

Die georgisch-stämmige deutsche Violinistin Lisa Batiashvili wird vom Publikum und von ihren Kollegen für ihre Virtuosität gerühmt. Die vielfach ausgezeichnete Musikerin hat enge und beständige Beziehungen zu einigen der weltbesten Orchester, Dirigenten und Solisten aufgebaut.
2021 erfüllte sich Lisa Batiashvili ihren Lebenstraum mit der Gründung der Lisa Batiashvili Foundation, in der sie sich für die Unterstützung junger, hochtalentierter georgischer Musiker engagiert. www.lisabatiashvili-foundation.org.

In der Saison 2023/24 wird Lisa Batiashvili Artist in Residence bei den Berliner Philharmonikern sein und mit Kirill Petrenko und Daniel Barenboim auf Tournee gehen. Außerdem gibt sie Kammerkonzerte mit Emmanuel Pahud und Musikern der Berliner Philharmoniker sowie mit Jörg Widmann, Denis Kozhukhin und Tsotne Zedginidze, einem talentierten jungen georgischen Pianisten und Komponisten, der von ihrer Stiftung unterstützt wird. Sie wird als Solistin mit der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker auftreten. Nach ihrer jüngsten Europatournee kehrt Lisa mit dem Pianisten Jean-Yves Thibaudet und dem Cellisten Gautier Capuçon auf die Bühne zurück und gibt Rezitale und Meisterkurse in den USA, die in einem Auftritt in der Carnegie Hall gipfeln. Außerdem gibt Lisa Batiashvili in dieser Spielzeit eine Reihe von Konzerten mit Giorgi Gigashvili. In dieser Saison wird sie auch mit den Münchner Philharmonikern unter der Leitung von Zubin Mehta, dem San Francisco Symphony mit Esa-Pekka Salonen und dem Netherlands Philharmonic Orchestra auftreten.

In den Jahren 2022/23 kehrte Batiashvili zu den New Yorker Philharmonikern, dem Cleveland Orchestra, dem Philharmonia Orchestra, dem Chamber Orchestra of Europe, dem London Symphony Orchestra, dem Royal Concertgebouw Orchestra sowie den Wiener Philharmonikern zurück und trat im Wiener Konzerthaus auf.
„Batiashvili’s fearless playing is so tonally rich and technically immaculate.”The Guardian, November 2017
Als Exklusivkünstlerin der Deutschen Grammophon veröffentlichte Lisa Batiashvili zuletzt gemeinsam mit Yannick Nézet-Séguin und dem Philadelphia Orchestra das Album ‚Secret Love Letters‘, das im August 2022 erschien.

Ihr 2020 publiziertes Album ‚City Lights‘ präsentiert sich als musikalische Reise durch die Welt, ausgehend von den elf Städten, die in Batiashvilis Leben besondere persönliche oder musikalische Bedeutung haben, mit Musik von Bach bis Morricone, von Dvořák bis Charlie Chaplin. Eine zwölfte Stadt wurde 2022 mit der Veröffentlichung ihrer Single Desafinado hinzugefügt, die Rio de Janeiro feiert. Beim international renommierten Concert de Paris am Tag der Bastille in Paris im Jahr 2020 spielte sie den Titeltrack "City Memories", der in der ganzen Welt ausgestrahlt wurde.

Ihre beeindruckende Diskographie umfasst auch ‚Visions of Prokofiev‘ mit dem Chamber Orchestra of Europe unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin, das mit dem Opus Klassik Award 2018 ausgezeichnet und für die Gramophon Awards 2018 nominiert wurde. Frühere Aufnahmen umfassen u.a. die Einspielung der Violinkonzerte von Tschaikowski und Sibelius mit der Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim, von Brahms mit der Staatskapelle Dresden und Christian Thielemann und Schostakowitschs 1. Violinkonzert mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunk unter Esa-Pekka Salonen.

Als DVD erschienen ihre Konzerte mit den Berliner Philharmonikern unter Yannick Nézet-Séguin und Bartóks Violinkonzert Nr. 1, sowie Brahms‘ Konzert für Violine und Cello, interpretiert mit Gautier Capuçon und der Sächsischen Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Christian Thielemann.
„The key to Szymanowski’s concerto lies in its balance, the control of which was in the masterly hands of the violinist Lisa Batiashvili. She played the solo line like a seamless, lyrical song.”The Times, August 2022
Lisa Batiashvili wurden der MIDEM Classical Award, der Choc de l’année, der Accademia Musicale Chigiana International Prize, der Schleswig-Holstein Musik Festival Leonard Bernstein Award und der Beethoven Ring Bonn verliehen. Die Violinistin wurde 2015 von Musical America zur Instrumentalistin des Jahres ernannt, wurde als Gramophone’s Künstler des Jahres 2017 nominiert, und erhielt 2018 die Ehrendoktorwürde der Sibelius-Akademie der University of Arts in Helsinki.

Lisa Batiashvili lebt in Berlin und spielt eine Joseph Guarneri „del Gesu“ Violine aus dem Jahre 1739, eine großzügige Leihgabe eines privaten Sammlers in Deutschland.
Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert abzudrucken. Auslassungen und Veränderungen sind nur nach Rücksprache mit der Agentur gestattet.
Kontakte: Arnold Simmenauer, Eleonore Wrobel

Bilder

Termine

21.08.2024
19:30 h
Felsenreitschule
Salzburg, Austria
Lisa Batiashvili, Klaus Mäkelä, Oslo Philharmonic
25.08.2024
18:30 h
Lisa Batiashvili, Lahav Shani, Rotterdam Philharmonic Orchestra
26.08.2024
19:30 h
Lisa Batiashvili, Giorgi Gigashvili, Tsotne Zedginidze
05.09.2024
19:30 h
Lisa Batiashvili, Klaus Mäkelä, Orchestre de Paris
07.09.2024
12:00 h
Lisa Batiashvili, Sandro Nebieridze, Giorgi Mardaleishvili, Veriko Tchumburidze, Sofiko Tchumburidze, Edgar Moreau
08.09.2024
19:00 h
Lisa Batiashvili, Sir András Schiff, Pan-Caucasian Youth Orchestra
11.09.2024
20:00 h
Lisa Batiashvili, Klaus Mäkelä, Orchestre de Paris
12.09.2024
20:00 h
Lisa Batiashvili, Klaus Mäkelä, Orchestre de Paris
29.09.2024
19:30 h
Romanian Athenaeum
Bukarest, Romania
Lisa Batiashvili, Zubin Mehta, Israel Philharmonic Orchestra
23.10.2024
19:30 h
Tonhalle Zürich, Großer Saal
Zürich, Switzerland
Lisa Batiashvili, Paavo Järvi, Tonhalle-Orchester Zürich
24.10.2024
19:30 h
Tonhalle Zürich, Großer Saal
Zürich, Switzerland
Lisa Batiashvili, Paavo Järvi, Tonhalle-Orchester Zürich
28.10.2024
20:00 h
Lisa Batiashvili, Paavo Järvi, Tonhalle-Orchester Zürich
29.10.2024
19:30 h
Lisa Batiashvili, Paavo Järvi, Tonhalle-Orchester Zürich
31.10.2024
19:30 h
Lisa Batiashvili, Paavo Järvi, Tonhalle-Orchester Zürich
13.11.2024
20:15 h
Het Concertgebouw
LN Amsterdam, Netherlands
Lisa Batiashvili, Klaus Mäkelä, Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam
14.11.2024
20:15 h
Het Concertgebouw
LN Amsterdam, Netherlands
Lisa Batiashvili, Klaus Mäkelä, Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam
19.11.2024
19:30 h
Lisa Batiashvili, Klaus Mäkelä, Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam
20.11.2024
19:30 h
Artis-Naples
Naples, United States
Lisa Batiashvili, Klaus Mäkelä, Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam
22.11.2024
20:00 h
Lisa Batiashvili, Klaus Mäkelä, Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam
24.11.2024
19:30 h
Lisa Batiashvili, Klaus Mäkelä, Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam
28.11.2024
19:30 h
Santa Cecilia
Rom, Italy
Lisa Batiashvili, Daniel Harding, Academia Nazionale di Santa Cecilia
29.11.2024
20:30 h
Santa Cecilia
Rom, Italy
Lisa Batiashvili, Daniel Harding, Academia Nazionale di Santa Cecilia
30.11.2024
18:00 h
Santa Cecilia
Rom, Italy
Lisa Batiashvili, Daniel Harding, Academia Nazionale di Santa Cecilia
02.12.2024
20:00 h
Lisa Batiashvili, Daniel Harding, Academia Nazionale di Santa Cecilia
03.12.2024
19:30 h
Lisa Batiashvili, Daniel Harding, Academia Nazionale di Santa Cecilia
04.12.2024
20:00 h
Queen Elisabeth Hall
Antwerpen, Belgium
Lisa Batiashvili, Daniel Harding, Academia Nazionale di Santa Cecilia
06.12.2024
19:30 h
Lisa Batiashvili, Daniel Harding, Academia Nazionale di Santa Cecilia
03.01.2025
20:00 h
Walt Disney Concert Hall
Los Angeles, United States
Lisa Batiashvili, Robin Ticciati, Los Angeles Philharmonic Orchestra
04.01.2025
20:00 h
Walt Disney Concert Hall
Los Angeles, United States
Lisa Batiashvili, Robin Ticciati, Los Angeles Philharmonic Orchestra
05.01.2025
14:00 h
Walt Disney Concert Hall
Los Angeles, United States
Lisa Batiashvili, Robin Ticciati, Los Angeles Philharmonic Orchestra
15.01.2025
20:00 h
Lisa Batiashvili, Robin Ticciati Orchestre de Paris
16.01.2025
20:00 h
Lisa Batiashvili, Robin Ticciati Orchestre de Paris

Diskografie

Secret Love Letters
Doppelkonzert / Romeo and Juliet / les Préludes [Semperoper Dresden, 2016]
Tchaikovsky: Souvenir de Florence
The White Crow (Original Motion Picture Soundtrack)
Visions of Prokofiev
Tchaikovsky / Sibelius
Tchaikovsky: Pathétique
Brahms / Clara Schumann
Echoes Of Time
Beethoven / Tsintsadze
Oboe Quintet Arias From Magic Flute
Sibelius / Lindberg

Videos

City Lights Feat. Katie Melua, Till Brönner & Miloš
Europakonzert in Tsinandali - Berliner Philharmoniker / Brahms Violin concerto

Kontakt

Arnold Simmenauer
Managing Director
t: +49 (0)30 414 781 724
Eleonore Wrobel
Head of Operations
t: +49 (0)30 414 781 725