Quatuor Van Kuijk

Streichquartett

Nicolas Van Kuijk
Violine
Sylvain Favre-Bulle
Violine
Emmanuel François
Viola
Anthony Kondo
Violoncello
„Erst im Konzert stellt sich tatsächlich heraus, ob man mit einem neuen Stück auf dem richtigen Weg ist. Man spürt, ob das Publikum aufmerksam ist, ob es mitgeht oder nicht."
Sylvain Favre-Bulle / Quatuor Van Kuijk, BR Klassik, Oktober 2017
Zur Biografie
Kontakte

Biografie

Seit seiner Gründung im Jahr 2012 hat das Quatuor Van Kuijk einen fulminanten Karrierestart hingelegt: Der Erste Preis sowie die Ehrungen für die beste Beethoven und die beste Haydn Interpretation bei der Wigmore Hall International Chamber Music Competition, der Erste Preis und der Publikumspreis bei der Trondheim International Chamber Music Competition, Preisträger der Aix-en-Provence Festival Academy, BBC New Generation Artist von 2015–2017 und schließlich Teil der prestigeträchtigen ECHO Rising Stars Serie in der Saison 2017/2018. Fast unglaublich...
Folglich ist das Ensemble nun in den wichtigsten internationalen Konzertsälen präsent: Wigmore Hall in London, Philharmonie de Paris, Auditorium du Louvre, Théâtre des Champs Elysées, Salle Gaveau in Paris, Tonhalle Zürich, Wiener Konzerthaus & Musikverein Wien, Concertgebouw Amsterdam, Berliner Philharmonie, Kölner Philharmonie, Elbphilharmonie Hamburg, Konserthuset Stockholm und bei Festivals wie den BBC Proms, Cheltenham, Heidelberg, Verbier, Aix-en-Provence, Montpellier/Radio Frankreich, Evian, Stavanger, Concentus Moraviae, Esterházy oder Eilat.

2022 wird das Quautor Van Kuijk sein 10-jähriges Jubiläum feiern. Zu diesem Anlass bietet das Quartett eine Anzahl an besonderen Projekten rund um Mendelssohn’s Streichquartett-Zyklus an, die für Alpha Classics aufgenommen werden. Weitere Programmhighlights sind die Premiere eines neuen Werks von Benjamin Attahir und eine Reihe von Französischen Melodien, die eigens für das Quartett arrangiert wurden. Außerdem sind Touren durch die USA, Kanada, Australien und Asien geplant, mit Debüts u.a. im Sydney Opera House, im UKARIA Cultural Centre in Adelaide sowie in der Shanghai Symphony Hall.
„Die Kontraste zwischen der Violinen-Dramatik und den drohenden tiefen Lagen meistern die Van Kuijk mit der geforderten Entschlossenheit - und dem selbstbewusst jugendlichen Swing, ohne den es bei diesem frühen Debussy nicht geht. ”Spiegel Online, September 2017
Das Quatuor Van Kuijk nimmt exklusiv für das Label Alpha Classics auf. Ihr Debütalbum Mozart wurde mit großem Erfolg veröffentlicht (CHOC de Classica, DIAPASON D'OR DECOUVERTE). Nach zwei von der Kritik hoch gelobten CDs mit Werken von Debussy & Ravel sowie Schubert hat sich das Quartett 2020 erneut Mozart gewidmet: Es erschienen zwei weitere Alben mit Aufnahmen der Streichquartette KV421 und KV387, sowie der Violaquartette KV515 und KV516 mit Adrien La Marca.

Das Quatuor Van Kuijk war Residenz-Quartett bei Proquartet in Paris, wo sie bei Mitgliedern des Alban Berg, des Artemis und des Hagen Quartetts studierten. Zuvor hatten sie beim Quatuor Ysaÿe studiert und anschließend mit Günter Pichler an der Escuela Superior de Mùsica Reina Sofía in Madrid gearbeitet, was dank der großzügigen Unterstützung des International Institute of Chamber Music Madrid möglich war.

Das Quatuor Van Kuijk wird unterstützt von Pirastro und SPEDIDAM; ihr Hauptsponsor ist die Mécénat Musical Société Générale.

2021 / 2022
Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert abzudrucken. Auslassungen und Veränderungen sind nur nach Rücksprache mit der Agentur gestattet.
Kontakte: Linda Uschinski (Head), Ellen Bäuerle

Bilder

Programm

2022 / 2023
Programm I - Pariser Impressionen
Eine Auswahl französischer Melodien, im Original für Streichquartett transkribiert.
Debussy: Petite suite (En bateau, Cortège, Menuet, Ballet)
Fauré: Mélodies (Après un rêve, Les berceaux, Mandoline, Clair de lune)
Ravel: Le tombeau de Couperin (Rigaudon)
Debussy: Mélodies (Nuit d’étoiles, Mandoline, Beau soir, Paysage sentimental)
Ravel: Pavane pour une infante défunte
***
Ravel: Ma Mère l’Oye
Poulenc: Mélodies (C, Fêtes galantes, Hôtel, Violon, Fancy, Fleur, Les Chemins de l’amour)
Satie: Je te veux
Programm II - Mendelssohn & die Meister
Zur Feier des 5. Aufnahmeprojekts des Quartetts, einem Doppel-Album mit Mendelssohns großen Werken für Quartett, kann dieses Programm aus der unten stehenden Liste ausgewählter Werke der klassischen und frühromantischen Ära zusammengestellt werden.
Mozart: Streichquartett Nr. 19 C-Dur KV 465 “Dissonanzen”
Mozart: Streichquartett Nr. 15 d-Moll KV 421 (417b)
Beethoven: Streichquartett Nr. 7 F-Dur op. 59 Nr. 1 “Razumovsky”
Schubert: Streichquartett Nr. 14 d-Moll D 810 “Der Tod und das Mädchen”
Mendelssohn: Streichquartett Nr. 6 f-Moll op. 80
Mendelssohn: Streichquartett Nr. 2 a-Moll op.13
Mendelssohn: Streichquartett Nr. 3 D-Dur op. 44 Nr. 1
Programm III - Neues Kapitel
Für das nächste Kapitel ihrer Karriere wird Benjamin Attahir, ein großer Kollege und wegweisender Komponist ihrer Generation, ein weiteres Auftragswerk für die Van Kuijks komponieren. Das neue Streichquartett wird mit Werken aus dem klassischen Kern-Repertoire des Ensembles kombiniert.
2021 / 2022

Diskografie

Mozart
Wolfgang Amadeus Mozart
String Quartet No. 14 in G major, K 387
Divertimento in F major, K 138
String Quartet No. 15 in D minor, K 421

Schubert: String Quartets 10 & 14
Franz Schubert
String Quartet No. 10 in E-flat major
String Quartet No. 14 in D minor, "Death and the Maiden"

Debussy - Ravel - Chausson
Claude Debussy
String Quartet, Op. 10

Maurice Ravel
String Quartet

Ernest Chausson
Le Chanson perpetuelle for Mezzosoprano, Piano and String Quartet

Kate Lindsey - Mezzosoprano
Alphonse Cemin - Piano

Mozart
Wolfgang Amadeus Mozart
String Quartet No. 16, K 428
Divertimento, K136
String Quartet No. 19, K 465

Videos

Quatuor Van Kuijk - Mendelssohn op. 80

Kontakt

Linda Uschinski (Head)
t: +49 (0)30 414 781 717
f: +49 (0)30 414 781 713
Ellen Bäuerle
t: +49 (0)30 414 781 712
f: +49 (0)30 414 781 713