Quatuor Modigliani

Streichquartett

Amaury Coeytaux
Violine
Loïc Rio
Violine
Laurent Marfaing
Viola
François Kieffer
Violoncello
Seitdem die vier Franzosen sich vor über 15 Jahren am Konservatorium getroffen haben, beherrscht sie der Quartettvirus. Mittlerweile ist auch Amaury Coeytaux befallen, der neue Primarius. Aus dem Beruf als Lebensmodell bezieht das Quartett seine Energie, die Musik scheint dafür wie ein Ventil zu sein. Sie brauchen die zugreifende, impulsive Annäherung, und finden so die großen, wichtigen Polaritäten, Konturen und übergreifenden Linien.
Zur Biografie
Kontakte

Biografie

Das in Paris lebende Quatuor Modigliani feiert im Jahr 2023 sein 20-jähriges Bestehen und blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück:
Weltweit hat sich das Ensemble als eines der meistgefragten Quartette seiner Generation etabliert, das in den ehrwürdigsten Konzertsälen und Streichquartettserien auftritt. Eine besondere Auszeichnung war es für das Quatuor Modigliani im März 2017 als erstes Streichquartett im Großen Saal der Elbphilharmonie zu spielen. Im Jahr 2020 hat das Quartett die künstlerische Leitung des Streichquartett-Festivals "Vibre! Quatuors à Bordeaux“ und der renommierten "Bordeaux International String Quartet Competition“ übernommen; außerdem ist das Quartett Gründer und künstlerischer Leiter des Festivals von Saint-Paul-de-Vence. Ab Herbst 2023 unterrichten sie die erste Streichquartettklasse an der École Normale de Musique de Paris Alfred Cortot.

In der Saison 2023/2024 dreht sich beim Quatuor Modigliani (fast) alles um ein großes Thema: Italien. Die im Jahr 2000 geborene Komponistin Elise Bertrand hat im Auftrag des Quartetts ein Werk über ein italienisches Thema verfasst, das im Oktober 2023 im Concertgebouw Amsterdam uraufgeführt werden wird. Es folgen weitere Aufführungen des Stücks unter anderem in der Rockefeller University in New York, in der Kölner Philharmonie, beim Heidel-berger Frühling, im Konserthuset Stockholm und natürlich auch in Italien! Außerdem steht Tschaikowsky’s „Souvenir de Florence“ auf dem Programm: Drei Konzerte in Paris, Hohenems und Ludwigshafen, zwei davon mit Veronika und Clemens Hagen, eines mit Marie Chilemme und Antoine Lederlin.

Weitere Höhepunkte der neuen Saison sind eine Japan-Tour im September 2023, wo das Quatuor Modigliani mit der Violinistin Sayaka Shoji und dem Pianisten Benjamin Grosvenor das Chausson Concerto spielen wird, sowie ein großes Projekt bei der Streichquartett-Biennale in Paris im Januar 2024: Verschiedene junge Streichquartette wie z.B. das Leonkoro Quartett, das Barbican Quartet oder das Quatuor Arod, sind der Einladung vom Quatuor Modigliani gefolgt und werden gemeinsam Grieg’s Streichquartett in einem Arrangement für Kammerorchester aufführen. Darüber hinaus wird das Quartett u.a. in Zürich, Los Angeles, Brüssel, Köln, Istanbul und Monaco auftreten.
„...es ist ein Vergnügen zu hören, mit welchem Elan, welchem Spielwitz und welcher jugendlichen Kraft die vier hier agieren, ohne hemdsärmelig zu werden. Immer bleibt Gleichgewichtigkeit der vier Stimmen, klangliche Delikatesse, harmonische und dynamische Wachsamkeit und rhythmische Pointiertheit das Ziel. Das klingt unangestrengt, souverän und ungemein elastisch.”Harald Eggebrecht, Süddeutsche Zeitung
Das Quatuor Modigliani veröffentlicht seit 2008 beim französischen Label Mirare und hat seitdem zwölf Alben eingespielt. Mit seinem neunten Album „Portraits“ hat es das Quartett beim Preis der deutschen Schallplattenkritik auf die Bestenliste 2-2019 in der Kategorie „Kammermusik“ geschafft. Im Januar 2022 veröffentlichte das Quatuor Modigliani sein neuestes Album: eine Aufnahme aller fünfzehn Streichquartette von Franz Schubert, die von der internationalen Presse begeistert aufgenommen wurde. Das FonoForum schreibt im April 2022: „In den steilen Crescendi, in den schroffen Dur-Moll-Konflikten oder den wild herausfahrenden Gesten glüht eine außergewöhnliche Intensität, da erreicht die Musik manchmal einen Punkt, an dem etwas zu zerreißen scheint.“

Dank der großzügigen Unterstützung von privaten Sponsoren spielt das Quartett auf vier außergewöhnlichen italienischen Instrumenten:

Amaury Coeytaux, Violine von Stradivarius von 1715
Loïc Rio, Violine von Giovanni Battista Guadagnini von 1780
Laurent Marfaing, Viola von Luigi Mariani von 1660
François Kieffer, Violoncello von Matteo Goffriller von 1706

Das Quartett dankt außerdem der SPEDIDAM für ihre Unterstützung.

2023 / 2024
Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert abzudrucken. Auslassungen und Veränderungen sind nur nach Rücksprache mit der Agentur gestattet.
Kontakte: Lenemarie Leukefeld, Ellen Bäuerle

Bilder

Programm

2024 / 2025

Die aktuellen Programme finden Sie im IMPRESARIUM der Saison 24/25


2023 / 2024
Italien
Mozart: Streichquartett G-Dur KV 156 (134b) Nr. 2 der „Italienischen Quartette“
Élise Bertrand (*2000): Auftragswerk italienisches Thema
Wolf: Italienische Serenade G-Dur
***
Puccini: Crisantemi SC 65
Verdi: Streichquartett e-Moll
Volksgeist
Strawinski: Drei Stücke für Streichquartett
Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 3 F-Dur op. 73
***
Beethoven: Streichquartett Nr. 7 F-Dur op. 59 Nr. 1 „Rasumowsky“
Jubiläumsprogramm
20 Jahre Quatuor Modigliani mit einer Auswahl von Lieblingsstücken des Quartetts
Haydn: Streichquartett G-Dur op. 54 Nr. 1 Hob III: 58
Wolf: Italienische Serenade G-Dur
Jean-Frédéric Neuburger: kurzes Auftragswerk für das Quatuor Modigliani
***
Schubert: Streichquartett Nr. 14 d-Moll D 810 ‚ „Der Tod und das Mädchen”
ODER
Beethoven: Streichquartett Nr. 7 F-Dur op. 59 Nr. 1 „Rasumowsky“

Termine

25.02.2024
14:00 h
National Concert Hall
Dublin, D02 N527, Ireland
25.02.2024
19:30 h
National Concert Hall
Dublin, D02 N527, Ireland
11.03.2024
20:00 h
Salle Poirel
Nancy, France
16.03.2024
19:00 h
Palais du Pharo
Marseille, France
17.03.2024
17:00 h
Logensaal
Biel, Switzerland
21.03.2024
20:00 h
Opera de Monte Carlo
Monte-Carlo, Monaco
23.03.2024
20:30 h
Palazzo de’ Rossi
Pistoia, Italy
26.03.2024
20:15 h
09.04.2024
20:00 h
13.04.2024
17:00 h
Alten Aula der Universität
Heidelberg, Germany
18.04.2024
19:30 h
Aurelium Lappersdorf
Lappersdorf, Germany
20.04.2024
19:30 h
John Innes Center
Norwich, United Kingdom
21.04.2024
11:30 h
Wigmore Hall
London, United Kingdom
26.04.2024
19:30 h
West Road Concert Hall
Cambridge, United Kingdom
28.04.2024
16:00 h
Markus-Sittikus-Saal
Hohenems, Austria
Sharon Kam, Quatuor Modigliani
06.05.2024
20:30 h

Diskografie

Schubert
Franz Schubert
String Quartet No. 1
String Quartet No. 4 in C major
String Quartet No. 13 in A minor

String Quartet No. 2 in C major
String Quartet No. 6 in D major
String Quartet No. 10 in E flat major

String Quartet No. 3 in B flat major
String Quartet No. 8 in B flat major
String Quartet No. 11 in E major

String Quartet No. 5 in B flat major
String Quartet No. 9 in G minor
String Quartet No. 14 in D minor, 'Death and the Maiden'

String Quartet No. 12 in C minor, 'Quartettsatz'
String Quartet No. 7 in D major
String Quartet No. 15 in G major

Haydn - Bartók - Mozart
Joseph Haydn
String Quartet, Op. 76 No. 2, "Fifths"

Belá Bartók
String Quartet No. 3, Sz 85

Wolfgang Amadeus Mozart
String Quartet No. 19, KV 465, "Dissonance"

Schubert Octet
Franz Schubert
Octet in F major, D 803

Sabine Meyer - Clarinet
Bruno Schneider - Horn
Dag Jensen - Bassoon
Knut Erik Sundquist - Double bass

Portraits
Felix Mendelssohn
4 Pieces for String Quartet, Op. 81: III. Capriccio. Andante con moto

Sergei Rachmaninoff
String Quartet No. 1: III. Scherzo

Giacomo Puccini
Crisantemi, SC. 65

Erich Wolfgang Korngold
String Quartet No. 2, Op. 26: II. Intermezzo

Fritz Kreisler
String Quartet in A Minor: II. Scherzo. Allegro vivo, con spirito

Samuel Barber
String Quartet, Op. 11: II. Adagio

Franz Schubert
5 Minuets, D. 89: No. 3

Alexander Borodin
String Quartet on the Theme 'B-la-F': III. Serenata alla spagnola. Allegretto

Dmitri Shostakovich
Two pieces for String Quartet, Op. 36a: II. Polka

Anton Webern
Langsamer Satz für Streichquartett

Roman Hoffstetter
String Quartet in F Major, Hob.III:17: II. Andante Cantabile

Wolfgang Amadeus Mozart
Divertimento in F Major, K. 138/125c: III. Presto

Leroy Anderson
Plink, Plank, Plunk!

Schumann
Robert Schumann
String Quartet No. 1, Op. 41
String Quartet No. 2, Op. 41
String Quartet No. 3, Op. 41

Dvořák - Bartók - Dohnányi
Antonín Dvořák
String Quartet No. 12, Op. 96, "American"

Béla Bartók
String Quartet No. 2, Op. 17, SZ 67

Ernst von Dohnányi
String Quartet No. 3, Op. 33

Haydn
Joseph Haydn
String Quartet, Op. 50 No. 1
String Quartet, Op. 76 No. 1
String Quartet, Op. 77 No. 1

Musique Française
Claude Debussy
String Quartet, Op. 10

Camille Saint-Saens
String Quartet No. 1, Op. 112

Maurice Ravel
String Quartet

Intuition
Juan Crisóstomo de Arriaga
String Quartet No. 3

Wolfgang Amadeus Mozart
String Quartet No. 6, K 159

Franz Schubert
String Quartet No. 4, D46

Brahms
Johannes Brahms
Piano Quintet, Op. 34
Two Songs, Op. 91

Jean-Frédérice Neuburger - Piano
Andrea Hill - Soprano

Mendelssohn
Felix Mendelssohn Bartholdy
String Quartet, Op. 13
String Quartet, Op. 80
Capriccio, Op. 81

Haydn
Joseph Haydn
String Quartet, Op. 76 No. 4, "Sunrise"
String Quartet, Op. 74 No. 3, "Rider"
String Quartet, Op. 54 No. 1

Schumann - Wolf - Mendelssohn
Robert Schumann
String Quartet, Op. 41 No. 1

Hugo Wolf
Italian Serenade for String Quartet

Felix Mendelssohn Bartholdy
String Quartet, Op. 44 No. 1

nascor, 2006

Videos

Schubert: Die Streichquartette
Mendelssohn: Quartet op. 13 n°2 - Presto
Modigliani Festival at Louisiana Museum of Modern Art
Schubert: Quartett Nr. 7 D-Dur - Presto

Kontakt

Lenemarie Leukefeld
Senior Artist Manager
t: +49 (0)30 414 781 721
Ellen Bäuerle
Senior Artist Coordinator
t: +49 (0)30 414 781 712